Freiwillige Feuerwehr Großgöttfritz

1.8.1878 Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Großgöttfritz unter dem damaligen Gemeindearzt und Bürgermeister Matthias Kirchmayr.
Die Mannschaft bestand damals aus 31 Mann, als Gerät wurde eine "4-rädrige Patent Commerzspritze" mit Sauger, Laterne und 32 Meter Druckschläuche angeschafft.
1905 Großeinsatz bei Brand im oberen Ortsteil des Dorfes
1925 Neuer Mannschaftswagen um 2.650.000 Kronen gekauft.
1935 Motorspritze der Type Rosenbauer in den Dienst gestellt, die auch heute noch vorhanden ist.
1956 Feuerwehrhaus errichtet, welches auch jetzt noch besteht und in das neue Feuerwehrhaus integriert ist.
1960 Tragkraftspritze Rosenbauer Automatik 75 in den Dienst gestellt
1964 HBI Leopold Paukner wird zum Feuerwehrkommandant gewählt.
1970 Der Verein "Freiwillige Feuerwehr Großgöttfritz" wird per Bescheid aufgelöst.
Ab nun ist unsere Feuerwehr eine Körperschaft öffentlichen Rechts.
1977 unter Kdt. Leopold Paukner und Stellvertreter Herbert Zant wurde ein Berglandlöschfahrzeug mit Vorbaupumpe, Typ Land Rover gekauft.
1978 Zum 100-jährigen Jubiläum wurde das Feuerwehrhaus renoviert und ein Anhänger für die Tragkraftspritze angeschafft.
1984 mit Hilfe der Gemeinde wurde ein neues Tanklöschfahrzeug Rosenbauer auf Fahrgestell Steyr mit Atemschutzausrüstung und Fahrzeugfunk angekauft.
1992 folgte Kdt. Franz Maierhofer dem bisherigen Kommandanten Leopold Paukner nach.
In seine Amtszeit bis Ende 2000 fiel als bisher größtes Projekt die Neuerrichtung des Feuerwehrhauses Großgöttfritz mit 3 Garagen,
und darüber Aufenthalts-Büro und Sanitärräumen sowie einem zum Großteil von der Blasmusikkapelle Großgöttfritz genutzten Saal.
1993-1995 Bau des neuen Feuerwehrhauses.
1996 Gründung der Feuerwehrjugend
1998 In Großgöttfritz findet der Bezirksfeuerwehrleistungsbewerb statt.
2000 Als Mannschaftstransportfahrzeug wurde ein gebrauchter VW-Bus angekauft und für Zwecke der Feuerwehr adaptiert.
2001 Engelbert Kurz wird zum neuen Kommandanten gewählt, und folgt Franz Maierhofer nach.
In seiner Amtzeit wurde der VW-Bus zum Kommandofahrzeug eingerichtet, das DLF-8000, unser Weinfass "gebaut" und die neue Feuerwehrjugend gegründet.

Unter SBAS Martin Ableitinger werden neue Atemschutzgeräte der Fa. Dräger angekauft, da die alten MSA-Auer Geräte auszuscheiden sind.
2002 Im August 2002 ist die Ortschaft Großgöttfritz auch von der Hochwasserkatastrophe betroffen.
Nach den Aufräumarbeiten in der eigenen Ortschaft wurden wir auch zur Hilfe in Zwettl eingezogen. Es sollte einer der längsten Dauereinsätze werden.
2005 Gründung einer neuen Feuerwehrjugend.
2006 Peter Rauch wird zum neuen Kommandanten gewählt und folgt Engelbert Kurz nach.
Engelbert Kurz wird zum Kommandant-Stellvertreter gewählt und Roland Höbart zum Leiter des Verwaltungsdienstes ernannt.
2009 Über eine Aktion des NÖLFV wird ein neues MTF für die Feuerwehrjugend angekauft.
Das KDOF wird an die Feuerwehr Heiligenblut/Jauerling verkauft.
2016 In Großgöttfritz finden die Abschnittsfeuerwehrleistungsbewerbe des Abschnittes Zwettl statt.
2017 Das neue HLF-3 wird vom NÖLFKdo abgenommen und in den Dienst gestellt.
Das TLF-A 2000 Steyr 690 wird über einen Vermittler an eine Feuerwehr in Polen verkauft.
2018 Das BLF "Landrover Commander 109" wird an Hr. Preiss verkauft, der das Fahrzeug wieder original restaurieren wird.
Es finden in Großgöttfritz wieder Abschnittsfeuerwehrleistungsbewerbe statt.
2019 Durch den Verkauf des BLF entstand einsatztaktisch eine Lücke.
So kam es zu Vorführungen von neuen Tragkraftspritze der Fa. Lohr und Fa. Rosenbauer, organisiert durch ZM Hannes Gruber.
Es wurde eine neue TS "Fox 4" der Fa. Rosenbauer angeschafft, sowie ein neuer Stromerzeuger "Endres 13,5kVA/10,8kW ESE 1404" der Fa. Lohr Magirus.
Ein neuer TSA in den Dienst gestellt, der u.a. beide Geräte beladen hat.
2020 Unter SBAS Stefan Rauch wurden neue Atemschutzgeräte der Fa. Dräger mit "Überdrucktechnologie" samt neuen Masken angekauft, da die bestehenden Geräte auslaufen.
Zuvor wurde eine Vorführung verschiedenster Geräte in der ZAW Tulln organisiert.
2021 Dominik Reiter wird zum neuen Kommandanten gewählt und folgt Peter Rauch nach.
Engelbert Kurz wird noch einmal zum Kommandant-Stellvertreter gewählt und Lukas Rauch zum Leiter des Verwaldungsdienstes ernannt.
Datum Text